Weinblock

Chateau Labadie im Medoc

WeinVilla Oster-Tipp

Chateau Labadie im Medoc – Vignobles Bibey

Jerome Bibey im O-Ton: „Unsere Familientradition steht für Qualität und Leidenschaft für unser Tun. Ein großartiges Terroir, erstklassige Verarbeitung sowie die besten technischen Methoden gepaart mit einer Vinifikation im Einklang mit der Natur sind die Basis unseres Schaffens. Wir legen sehr großen Wert auf umweltverträgliche Produktion, welche vom Weinstock bis zur Flasche jederzeit nachzuverfolgen ist“.
Hinter diesem unspektakulär formuliertem Statement verstecken sich wunderbare ungewöhnliche Rotweine, unabhängig von Moden und Mainstream, charaktervoll, eigenwillig und rar. Wer baut im Bordeaux schon Petit Verdot oder Malbec rebsortenrein aus? Jemand, der es sich leisten kann… und der es kann. 

Malbec de Chateau Labadie, Medoc 2016

Vom Malbec haben wir noch ein kleine Partie vom 2016er bekommen. 100 % Malbec, sechs Monate in Barriques gereift. Dicht, kompakt, tief und vielschichtig. Spürbare, aber fein eingebundene Tannine. 2016 wurden nur 2000 Flaschen vinifiziert. Adelt jedes Gericht, zu dem ein roter Charakterwein gefragt ist
14,90 € | 0,75 Liter-Flasche

Chateau Labadie Medoc, Cru Bourgeois 2016

Unser Einsteiger in die Welt der großen Bordeaux zeigt langsam, was in ihm steckt (die Labadie Weine brauchen alle etwas Zeit bis zur Trinkreife). Reiches Bouquet geprägt von Röstnoten, würzige feine Fruchtsüsse, Feigen und schwarze Früchte am Gaumen mit fein integrierten seidigen Tanninen, die diesem Roten Volumen und Struktur geben. Lang anhaltendes aromatisches Finale. Falls Sie uns fragen, was Ihr Lammgericht zu Ostern weinmässig begleiten soll, unserer Tipp: Labadie! Geht auch wunderbar zu kräftig gewürzten Gemüsegerichten oder einfach mal wieder einen klassischen Bordeaux solo geniessen.
13,50 € | 0,75 Liter-Flasche
29,50 € | 1,50 Liter Magnum-Flasche