Herbstweine

Herbstweine

SOMMERNACHLESE – HERBSTBOTEN

Sicher wollen Sie die letzten Sonnentage dieses verrückten Jahres nicht in vollen Zügen, sondern ganz entspannt zu Hause genießen. Lassen Sie also ihre Bahncard stecken und probieren Sie unsere Sommernachlese und unsere Herbstboten, die Ihre heimische Scholle in ein mildes Licht tauchen.


ROTWEISS – MORGANTE

Die Familie Morgante konzentriert sich ausschließlich auf die Nero d’Avola, denn keine andere Rebe hat sich so gut an das trocken heiße Klima im Süden Siziliens angepasst, wie diese uralte rote Rebsorte. Also gewinnen die Morgantes auch ihren einzigen Weißwein daraus, indem sie den Most gleich nach der Kelter von der Maische trennen. Das Ergebnis ist ein bemerkenswert eleganter Weißer, der mit seinen Aromen von hellen Blüten, Nektarinen und Zitronenschale und seinem leicht salzigen Abgang seine Verwandschaft zu den mächtigen Roten der Familie kaum erahnen lässt.
BIANCO DI MORGANTE 2017, VDT SICILIA
9,95 €/0,75 Ltr.Fl.


FALSCHE SCHUBLADE – LE CONTESSE

Ordnung ist das halbe Weinhändlerleben. Deshalb haben wir für jeden unserer Erzeuger eine Schublade im Kopf und Le Contesse gehört eindeutig in die für Prosecco Frizzante mit einem äußerst seriösen Preis-Qualitäts-Verhältnis. Vor kurzem aber stellte uns Marco Simoniti zwei Stillweine auf den Probentisch, die unser Ordnungssystem in Frage stellen. Der wunderbar cremige Chardonnay mit seiner zarten Frucht von hellem Kernobst wie auch der Pinot Grigio mit seinen etwas kräftigeren Aromen und seiner feinen Mineralität sorgen auch ohne Druck und Bläschen für ein gediegenes Trinkvergnügen.
LE CONTESSE PINOT GRIGIO 2017
6,65 €/0,75 Ltr.Fl.

LE CONTESSE CHARDONNAY 2017
5,95 €/0,75 Ltr.Fl.


TIPP UNTER FREUNDEN – GAMBRINUS

Unsere Freunde von der Cantina la Salute gaben uns den Tipp, mal zu den Zanottos zu gehen und deren Schaumweine zu probieren. Weltweit bekannt ist die Winzerdynastie aus dem östlichen Veneto eigentlich für ihren Likör, der selbst bei der Inaugurationsfeier von US-Präsident Barack Obama gereicht wurde. Umso überraschter waren wir deshalb, als wir ihren Chardonnay Frizzante probieren durften. Aus dem Glas stieg der Duft von frischer Brotkruste und exotischen Früchten und am Gaumen umspielte die feine Perlage einen kraftvollen Chardonnay mit einem erfrischenden Abgang. Danke für den Tipp.
GAMBRINUS, CHARDONNAY FRIZZANTE MARCA TREVIGIANA IGT
8,80 €/0,75 Ltr.Fl.


FEINES NÄSCHEN – LA CAVE D´OUVEILLAN

Von dieser Charakternase sollten Schönheitschirurgen die Finger lassen. Expressive Aromen von hellen Früchten, der Duft von Akazienblüten und eine Spur Honig lassen an dem Riechorgan des Chardonnay- Colombard der Winzer von Ouveillan keinen Raum für ästhetische Eingriffe. Am Gaumen zeigt sich der Weiße aus dem Hinterland von Narbonne zwar etwas rund, zusammen mit der angenehmen Frische aber auch ausgesprochen charmant. Da glauben wir den Winzergenossen gerne, dass sie diesen Wein auch selber mit Vergnügen trinken – als Aperitif oder als Begleiter zu Meeresfrüchten und gegrilltem Fisch.
VILLA MANSAY 2017, PAYS D´OC IGP
7,
50 €/0,75 Ltr.Fl.


GEBÜCKTE HALTUNG – LA FONT DE L´OLIVIER

Bruno Graniers Weingut liegt im Norden von Bézier an der Grenze zur Appellation Faugères. Seine Weinberge wählt er ausschließlich nach der Qualität ihres Terroirs aus. Meist sind es die am schwierigsten zu bearbeitenden Flächen, vor denen andere Winzer zurückschrecken. „Für einen besseren Wein mache ich gerne den Buckel krumm“, ist seine konsequente Haltung. Der Lohn solcher Anstrengung sind Weine wie sein Syrah, ein bemerkenswert eleganter Rotwein, der mit seinen komplexen Aromen von Veilchen und dunklen Beeren und seiner nicht übertriebenen Dichte die Sinne mehr kitzelt als überwältigt.
LA FONT D´OLIVIER, SYRAH 2017
6,80 €/0,75 Ltr.Fl.


BRUDERZWIST – WEINGUT REUTHER

Dennis und Thorsten Reuther streiten selten. Beim Riesling aber fanden die Winzerbrüder aus der Pfalz keinen Konsens. Der eine mag ihn lieber klassisch mineralisch, der andere fruchtig leicht. Also teilten sie kurzerhand die zwölf Rebzeilen und jeder baute den Wein nach seinen Vorstellungen aus. Die Ergebnisse konnten aber niemanden so recht überzeugen, bis ihr beratender Önologe ihnen riet, beide Weine doch in einer Cuvée zu vereinen. Heraus kam ein wunderbarer Riesling, dem mit seinem duftigen Bukett, seiner knackigen Frucht und rassigen Mineralität kaum jemand widerstehen kann.
WG. REUTHER RIESLING TROCKEN „AUFWIND“, PFALZ QBA
8,80 €/0,75 Ltr.Fl.


GUTER GESCHMACK – HALTINGER WINZER EG

Architekten und Design-Verliebte werden im Logo der Winzergenossenschaft Haltingen unschwer Jasper Morissons Ply Chair wiedererkennen. Die Idee dazu ist wohl der Nähe zu Weil am Rhein und damit Vitra geschuldet. Allerdings bestehen die Haltinger Winzer darauf, dass guter Geschmack nicht immer unbequem sein muss. Ihr 2017er „Sauvignon Blanc trocken“ jedenfalls bietet nicht nur die sortentypischen Aromen von Stachelbeere, grüner Paprika und exotischen Früchten, sondern neben seiner knackigen Frische auch genügend Saft am Gaumen. So benetzt der Weiße aus dem Badischen recht komfortabel den Gaumen.
WG. HALTINGEN, SAUVIGNON BLANC TROCKEN 2017, BADEN
8,50 €/0,75 Ltr.Fl.


… BEI DIE FISCHE — RIOJA VEGA

Klar, frisch und weiß sind Adjektive, die nur die wenigsten Weinfreunde diesseits der Pyrenäen mit Rioja in Verbindung bringen. Zugegeben, mit nur 15 Prozent der Anbaufläche spielt die Viura-Rebe an den Ufern des Ebro nicht die erste Geige, aber Rioja Vega, einer der ältesten und renommiertesten Erzeuger der DO, gewinnt daraus einen herrlich frischen Weißwein, der perfekt zu Meeresfrüchte- und Gemüsetapas passt. Der Weiße aus der Linie „Bianai“ gibt aber mit seiner intensiven exotischen Frucht, seinen feinen Zitrusnoten und seiner gut eingebundenen Säure auch als Aperitif eine gute Figur ab.
RIOJA VEGA, VIURA 2017, RIOJA DOC, WEISS
6,80 €/0,75 Ltr.Fl.


PRIMA KLIMA – ORLANDI CONTUCCI PONNO

Das Weingut Orlandi Contucci Ponno gehört zu den höchst dekorierten Erzeugern der Abruzzen und räumt in den einschlägigen Führern regelmäßig Gläser, Sterne und Trauben ab. Seine Trebbiano-Reben haben zwar nichts von der traumhaften Aussicht auf den Gran Sasso-Nationalpark und die Adriaküste, profitieren aber tagsüber von der stetigen Seebrise und in der Nacht von der kühlen Luft, die aus Bergen herunter strömt. Die Trauben danken es mit einem angenehm leichten Weißwein, der mit seinem Blütenduft, seiner grazilen Frucht und moderaten Säure wunderbar zu Antipasti und Gemüsegerichten passt.
ORLANDI CONTUCCI PONNO, TREBBIANO D`ABRUZZO DOC
8,90 €/0,75 Ltr.Fl.


RAR – RARER
2015er SPITZENBURGUNDER

Die ganze (Wein-)Welt streckt die Hände nach den 2015er Jahrgängen aus der Bourgogne aus. Viele Kritiker sehen in ihm den wohl besten Jahrgang der letzten fünf Jahrzehnte, selbst auf die famosen 2009er-Exemplare setze der 2015er noch eine Schippe drauf. Das einzige Problem: Diese Top-Burgunder sind kaum noch zu bekommen, fast alle Weingüter haben ihre 2015er-Jahrgänge in der Gewißheit, daß sich die (Wein-)Welt die Finger nach ihnen leckt längst teuer verkauft. Doch bei uns können Sie noch zugreifen! Denn zum Glück verbindet uns ein guter Draht zu einer Reihe von Winzern und Eigentümern hochrenommierter Weingüter.

DOMAINE ARNOUX PERE & FILS
CHOREY-LES-BEAUNE

Pascal Arnoux hat für uns eine Partie seiner Spitzenburgunder, von denen er teil-weise gerade einmal 800 Flaschen auf den Markt bringt, „rausgerückt“. Diese bietet er uns zu TOP- Konditionen an, die wir gerne an Sie weitergeben. Dabei sind sein Savigny-Les-Beaune „Les Pimentiers”, der Savigny 1er Cru „Les Guettes“ und der Chorey-Les-Beaune „Les Beaumonts“, normalerweise schon würdige Exemplare ihrer Herkunft, erst recht aber in den Spitzenjahrgängen 2015/16. Es sind sogar einige Großformate- hauptsächlich Magnum- dabei. Im Keller betreibt Pascal eine Politik des Sich-nicht-Einmischens. „Was die Trauben im Weinberg nicht bekommen haben, das kann man dem Wein im Keller nicht mehr geben“, sagt er. Dabei verschweigt er freilich, dass er einiges Hirnschmalz in die Auswahl seiner Barriques investiert. Davon versteht er auch was, schließlich war sein Vater Küfer. Seine Savigny-Lès-Beaune sind rote Burgunder wie aus dem Bilderbuch..mit einer betörenden Nase von roten Beeren, schöner frischer Frucht am Gaumen, einem beeindruckenden Körper, Tiefe und grosser Subtilität. Der Chorey- les-Beaune fährt im gleichen Fahrwasser, bleibt aber etwas eleganter.

Domaine Pascal Arnoux:

Chorex-les-Beaune „Les Beaumonts“ 2015
23,50 €/0,75 Ltr.Fl.

Dito, Savigny-les-Beaune „Les Pimentiers“ 2015
26,80 €/0,75 Ltr.Fl.

Dito. Savigny-les-Beaune 1er Cru „Les Guettes“ 2015
34,50 €/0,75 Ltr.Fl.

und als Extra den „Les Pimentiers 2015“ in der Magnum für 65,- €/0,75 Ltr.Fl.

About the Author

Leave a Reply

*