Neue Rosés

Neue Rosés

Rosés
für einen Hauch
von Süden

Kopfkino
Domaine de Cibadiès rose

Die Domaine de Cibadiès der Familie Bonfils liegt in Capestang und mehr Süden geht in Frankreich kaum. Im trockenheißen Klima des Languedoc erreichen Laurent Bonfils`s Syrah- und Grenache-Trauben ihre optimale Reife und maximale Aromenvielfalt, sodaß sein Rosé den ganzen Reiz dieser Landschaft vermitteln kann. Tauchen Sie die Nase ins Glas und atmen Sie die Aromen von kleinen roten Beeren und hellen Blüten, nehmen Sie einen Schluck in den Mund und genießen die seidige Textur dieses formidablen Sommerweins. Und wenn Sie das Glas ans Ohr halten, hören Sie vielleicht sogar den Gesang der Zikaden.
Domaine de Cibadies Rose „Pegasus“ 2019, Occitanien IGP
6,95 € // 0,75 Liter-Flasche


Frische Brise
Domaine Saint-André rose

Dieser Rosé fegt alle trüben Gedanken weg, so als spürten Sie die sanfte Brise, die vom Étang de Thau über die Weinberge streicht, im Gesicht. Die angenehm frische Cuvée aus Grenache und Cinsault kitzelt die Nase mit komplexen floralen Aromen, füllt den Mund mit der Frucht von roten Beeren und Wassermelone. Gut gekühlt ist er der perfekte Aperitif, um an lauen Sommerabenden Ihren Lieben, Freunden oder Nachbarn mit gebührendem Abstand zuzuprosten. Natürlich paßt er ebenso gut zu sommerlichen Salaten und allem, was Sie am Grill zaubern.
Domaine St. Andre Rose 2019, Occitanien AOP
7,50 € // 0,75 Liter-Flasche


Projektor
Domaine des Plos rose

Leuchtend rosa steht Olivier Rame`s Rose aus Cabernet, Grenache, Shiraz und Malbec im Glas und zaubert den Duft von reifen Himbeeren und wilden Erdbeeren in die Nase. Im Mund läßt er knacktrocken die Muskeln spielen und bringt Bilder von Sommerferien im Midi auf die Leinwand des Kopfkinos mit reichlich Plusgraden bis spät in die Nacht, Zikaden-Getöse und einem Sternenhimmel, wie wir ihn hierzulande nur aus dem Planetarium kennen. Genau der richtige Hintergrund für Grillabende auf (ausweichsweise) Gran Terrassia, eben weil das oben gezeichnete Bild in diesen Zeiten etwas weiter entfernt liegt als in Vor-Corona-Zeiten.
Domaine des Plos rose Reserve 2019, Cabardes AC
8,30 € // 0,75 Liter-Flasche


Neues von der Borbeck-Connection
Domaine d`Eole

Matthias Wimmers Rose Tradition ist wie immer am Sommeranfang in absoluter Topform und wird von Jahr zu Jahr immer noch etwas besser. “Blaß wie Rosenblüten, komplex, Birne, Pfirsich, Cassis und Pampelmuse, raffiniert, rote Beeren, Williamsbirne, ein Hauch von Curry und peppige Frische“, so unsere Bewertung. „So viele Rosés in der Provence und es ist dieser, der uns verführt hat, mit seiner so ausdrucksvollen Nase von weißen Pfirsichen und Grapefruit; sehr rein, nichts Künstliches, mit eigener Persönlichkeit, aber in Delikatesse“, schrieb Le Monde über den Tradition Rosé der Domaine d’Eole. Welcher Beschreibung Sie für zutreffender halten, sei dahingestellt, eins ist sicher: Der lachsfarbene Rose aus biologischem Anbau ist einfach genial lecker und für ausgezeichnetes Trinkvergnügen ist gesorgt. Wir hoffen, daß der Sommer auch entsprechend ausfällt.

Domaine Eole Rose 2019 Coteaux d`Aix en Provence AC
13,95 € // 0,75 Liter-Flasche


„Der aus der Hitze kam“
Alain Jaumes` Tavel Rose

Die zwischen  Nimes und Chateauneuf du Pape gelegene geschützte Herkunft „Tavel“ ist die einzige in Frankreich, die ausschließlich für die Produktion von Roses zugelassen ist. Mit dem Geburtsjahr 1936 ist diese Appellation nicht nur die zweitälteste Frankreichs, sondern mit 2700 Sonnenstunden p.a. auch eine der sonnenreichsten. Kommt hinzu, das Tavel mit unter 1000 Ha eine der kleinsten geschützten Herkünfte ist. Bei all diesen Besonderheiten verwundert nicht, dass der „Tavel“ seit jeher zu den begehrtesten und gefragtesten Roses, nicht nur Frankreichs, gehört. Alain Jaume, bekannt für seine celebren Chateauneuf-du-Papes, ist dafür bekannt, daß er auch „Rose kann“. Sein „Le Cretace Rose“ verrät schon mit der Farbe, daß diese Cuvee aus Grenache noir, Syrah und Mouvedre mehr als ein flüchtiges Sommervergnügen ist. Steigt dann der Duft von Erdbeerkompott und Rosenblüten in die Nase und wird der Gaumen in ebenso dichte wie frische Frucht gehüllt, werden sicher auch Sie schwach.

Domaine Alain Jaume „Le Cretace Rose“ 2019, Tavel AC
13,95 € // 0,75 Liter-Flasche

About the Author