Winterweine 2020/21
Machen wir es uns schön

Wir haben uns bei der Auswahl unserer Winterselektion 2020 alle Mühe gegeben, Sie im Kreise Ihrer Lieben zumindest am Duft der Weinwelt teilhaben zu lassen, und versorgen Sie unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln mit allem, was ein wenig Licht in diese triste Zeit bringt. Denken Sie immer daran, auf Regen folgt Sonnenschein.

“Pagos Hispanos” Tempranillo

Lecker vom Land. Cosecheros y Criadores. Die Familie Martinez Bujanda genießt in der Weinszene einen ausgezeichneten Ruf und ist für ihre großen Gewächse aus der Rioja auch schon entsprechend abgefeiert worden.

Drei Geheimnisse von Sainte Lucie

Rudis Geheimnis: „Le Secret de Rudolphe“. Als gelernter Wirtschaftsjurist ist Jean-Paul Serre qua Profession ein sehr diskreter Mensch. Das hat er auch in seinem zweiten Leben als Winzer im Corbières beibehalten.

Corbières Cuvée Cardinal

Großer Roter: Château Bel Évèque. Bei Pierre Richard, den höhere Semester vielleicht noch als den „großen Blonden mit dem schwarzen Schuh“ kennen, sind wir auf einen Rotwein gestoßen, dem man mit aller gebotenen Ernsthaftigkeit und Andacht begegnen sollte.

Château Saint-Jacques d’Albas

Biologisches Trostpflaster: Château Saint-Jacques d’Albas. Sollten Sie ein wenig Trost für entgangene Reisefreuden suchen, dann ist Graham Nutters Minervois bestimmt kein schlechter Gefährte. Der samtweiche, muskulöse Rote aus biologischem Anbau lässt Sie alles andere schnell vergessen.

Cave Terrasous, Côtes du Roussillon

Herzensangelegenheit: Terrassous. Drei Sterne und die Auszeichnung als ‚Coup de Cœur’ im neuesten Guide Hachette, dazu eine Goldmedaille beim Concours mondial de Bruxelles – die Winzer der Kooperation Terrassous haben mit ihrem 2019er Côtes du Roussillon Villare Juliani voll in Schwarze getroffen.

Le Carretal Minervois

Nichts verlernt: Domaine Cailhol Gautran. Als wir die Domaine Cailhol Gautran vor ein paar Jahren für Sie endeckten, haben uns die komplexen Roten dieses kleinen Familienweinguts im Minervois begeistert.

Domaine Gournier, Cuvee Templiere

Geschichtsstunde: Domaine de Gournier Sollten Sie die Domaine de Gournier irgendwann nach Corona einmal besuchen, bringen Sie etwas Zeit und ausreichende Französischkenntnisse mit und lassen Sie sich ein Glas der Cuvée Templière Rouge eingießen, bevor Maurice Barnouin zu einem „kurzen“ Abriss der Geschichte seines Weinguts ausholt.

Domaine Guinand Languedoc

Ausgezeichnet: Domaine Guinand Die Gemeinde Saint-Christol im Nordosten von Montpellier gehört zu den wenigen Weinbauorten im Languedoc, die aufgrund der besonderen Qualität ihrer Weine der Appellation Languedoc den Ortsnamen anfügen dürfen.

Coral Duero Toro

Guter Tausch – Coral Duero. Jesús Fernández hegte eine ausgesprochene Leidenschaft für die Weine seiner Heimat am Duero und hatte bereits ein Vermögen in der Schifffahrt gemacht.

Cantine Ippolito, Ciro Rosso Classico Superiore

Golf-Alpha-Golf-Lima-India-Oscar-Papa-Papa-Oscar. Cirò Rosso Ippolito. „Als wir unser erstes Boot nach der uralten autochthonen Rebsorte des Cirò benannten, haben wir uns keinen Gefallen getan.

Bardolino Superiore

Ferienzauber. Azienda Agricola Giarola. Wenn Ihnen der Gardsee schon wieder oder immer noch unerreichbar scheint, dann holen Sie ihn doch einfach nach Hause.

Sauvignon Blanc Domaine Assadet

Menetou-Wo? Sauvignon Blanc von Domaine Assadet. Die Appellation Menetou-Salon ist hierzulande nur ausgefuchsten Sauvignon-Freunden bekannt, obwohl ihre Weißweine den berühmten Nachbarn Sancerre und Pouilly-Fumé kaum nachstehen.

Edelprosecco von Le Contesse

Edelsecco. Prosecco geht zwar immer, aber den Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore D.O.C.G. Brut von Le Contesse sollten Sie sich besser für besondere Anlässe aufheben.

Weingut Michel Weißer Burgunder

Topburgunder: Weingut Michel. Josef Michel gehört zu den höchstdekorierten Winzern Deutschlands und sein Weingut zu den Topbetrieben am Kaiserstuhl.

Weinschlössl Steinschaden

Überveltliner. Weinschlössl Steinschaden. Da hilft kein Weinschlössl. Wenn Sie diesen Überweißen für sich behalten möchten, brauchen Sie schon ein solides Schloss.

Weingut Egon Schmitt Riesling

Glanzvoll. Weingut Egon Schmitt. Jochen Schmitt aus Bad Dürkheim hat uns wieder einmal einen Pfälzer Riesling wie aus dem Bilderbuch auf den Probentisch gestellt.

Wein des Monats November

Wein des Monats November Mehr Sein als Schein. „Nur ein Landwein“ von der südlichen Rhone. Jean-Marc und Sophie Autran sind schon eine halbe Ewigkeit unser Traum-Duo an der südlichen Rhône. Das sieht seit mehr als zwanzig Jahren auch die internationale Fachpresse so, die die Beiden mit Elogen überzieht, die diese unbeeindruckt hinnehmen.

Wein des Monats Dezember

Wein des Monats Dezember Prozentrechnen. Der „Passt-Weihnachten-immer-Rotwein“! Mit 50 Prozent Merlot und 50  Prozent Cabernet Sauvignon haben Sie eine hundertprozentige Chance auf einen satt-schmelzigen Roten mit expressiver Frucht von roten Beeren und feinen Pfeffer- und Röstnoten.

Empordàlia Mabre 2019

Ganztagswein: Empordàlia. Ganz oben rechts in Spanien in der DO Emporda haben wir einen Weißwein gefunden, der uns auf Anhieb begeistert hat. Wenn Sie Fisch mögen, wird es Ihnen nicht anders gehen und wenn nicht vermutlich auch.

Weingut Stefan Müller

Feinherbe Entdeckung: Weingut Stefan Müller. 2018 war Stefan Müller mit seinem Weingut in Krettnach an der Saar „die Entdeckung des Jahres“ für den Gault & Millau. Heuer könnte es Ihnen mit Stefans Riesling Feinherb 2019 so gehen.

Felix Solis´ Guv’nor Blanco

Mehrheitsfähig. Guv’nor Blanco. An diesem Spanier dürften selbst die sparsamen Fünf nichts auszusetzen haben.